Overview-effect I + II

Der „Overview-effect“ beschreibt die Erfahrung, welche Astronauten machen, wenn sie das erste Mal im All sind und sich aus dieser Perspektive ihre Sicht der Erde verändert indem sie neue Zusammenhänge der Natur erkennen und so ein anderes Verständnis ihrer Umwelt generieren. Die Installation Overview-effect I zeigt drei Figuren – Astronaut, Pyrosoma und Replikant – welche über ihre Lebensformen erzählen, sowie ein Hologramm mit einem Einhorn.

Overview-effect II ist eine Weiterführung mit einer zusätzlichen Figur: Der Parasit.

Diese Arbeit konzentriert sich unter anderem auf Spannungsfelder zwischen Künstlichkeit, Konstruktion, filmischer Illusion, Verkörperung verschiedener Identitäten und Kosmen - losgelöst vom Erfahrungsraum. Sie oszilliert zwischen Sakralem, Monumentalem, Altertümlichem, sowie Futuristischem, Sci-Fi und Wissenschaftlichem.  

Regie, Konzept und Kamera: Ana Hofmann
Schauspieler: Tim Bettermann (Replikant), Dimitri Stapfer (Astronaut)
Texte: Auszüge aus Blade Runner (Replikant), Ana Hofmann (Pyrosoma), Theaterstück A Lovely Piece of Shit (Astronaut), Ana Hofmann (Parasit)
Stimmen: Tim Bettermann (Replikant), Lisa Katrina Meyer (Pyrosoma), Dimitri Stapfer (Astronaut)
Visuals: Benjamin Burger (Astronaut und Replikant)
Kostüme: Henriette Herm
Set-Assistenz: Michael Karrer, Dimitri Stapfer  

Installation, Werk- und Atelierstipendien der Stadt Zürich, Helmhaus, 2017

Eisenkonstruktion, Plexiglas-Pyramide (Hologramm),
4x Video, 2’45”, Loop
1x Video, 29”, Loop

Installation Diplomarbeit 2016, ZHdK

3x Video, 2’45”, Loop
1x Video, 29”, Loop

Replikant, 2’45”, Loop

Astronaut, 2’45”, Loop

Parosoma, 2’45”, Loop

Plexiglas-Pyramide mit Einhorn (Hologramm/3D-Effekt), 29” , Loop

using allyou.net